Consentement d'utilisation des Cookies

Notre site sauvegarde des traceurs textes (cookies) sur votre appareil afin de vous garantir de meilleurs contenus et à des fins de collectes statistiques.Vous pouvez désactiver l'usage des cookies en changeant les paramètres de votre navigateur. En poursuivant votre navigation sur notre site sans changer vos paramètres de navigateur vous nous accordez la permission de conserver des informations sur votre appareil.
J'accepte

Hochschultage für Nachhaltigkeit 2020

Hochschultage2020
Annika Reulein
mer, 3. Jui 2020

Liebe Weitblickis,

auch dieses Jahr ist der AK Nachhaltigkeit wieder involviert in die Organisation der Freiburger Hochschultage für Nachhaltigkeit. Sie finden vom 15.06. bis 19.06.20 statt und beinhalten ein vielfältiges Programm mit Webinaren, Vorträgen und Diskussionen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Umwelt. Corona-bedingt werden alle Veranstaltungen online stattfinden. Auch wenn das natürlich schade ist, hat es den Vorteil, dass nicht nur Freiburger*innen, sondern alle Menschen herzlich willkommen sind und an den Veranstaltungen teilnehmen können!

Inhaltlich wird es dieses Jahr zum Beispiel um die Themen Offsetting, nachhaltige Mode, Permakultur, Divestment und die Auswirkungen der Klimakrise auf unsere Gesundheit gehen.
Organisiert werden die Hochschultage für Nachhaltigkeit von folgenden Freiburger Studierendeninitiativen: Students for Future, Health for Future, Fossil Free, Nachhaltigkeitsbüro, Umweltreferat, MIO, Foundersclub Freiburg und Weitblick Freiburg.

Wir möchten euch insbesondere auf zwei Veranstaltungen, die der AK Nachhaltigkeit organisiert, aufmerksam machen:

Am Dienstag, 16.06., um 16 Uhr wird es um Nachhaltigkeitszertifizierungen von Palmöl gehen. Ihr kennt bestimmt alle die Problematiken, die mit diesem Rohstoff einhergehen. Immer öfter sieht man Labels, wie RSPO, die einen nachhaltigen und sozialen Anbau von Palmöl versprechen. Doch was steckt hinter diesen Zertifizierungen? Können wir darauf vertrauen, dass bei Produkten mit diesem Label wirklich nachhaltig angebautes Palmöl verwendet wurde? Diesen Fragen werden wir mit zwei Referent*innen vom Öko-Institut nachgehen. Sie werden uns zunächst einen Einblick in ihre Forschung geben und anschließend bekommt ihr die Möglichkeit, eure Fragen zu stellen und mitzudiskutieren.

Am Mittwoch, 17.06., wird es um 20 Uhr um den Zusammenhang von Geschlechtergerechtigkeit und der Klimapolitik gehen. Vielleicht fragt ihr euch, was diese zwei Themen miteinander zu tun haben? Warum spielt Gender eine Rolle in der Klimapolitik? Und wie kann ein Gender Impact Assessment zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Klimapolitik beitragen? Diesen Fragen möchten wir uns gemeinsam mit Gotelind Alber widmen. Als Diplom-Physikerin, unabhängige Wissenschaftlerin und Beraterin im Bereich nachhaltige Energie- und Klimapolitik, Mitbegründerin und Vorstandsmitglied des globalen Netzwerks GenderCC – Women for Climate Justice e.V. sowie Initiatorin und Koordinatorin der Women & Gender Constituency im UNFCCC Prozess (2009 – 2014) wird sie uns dabei spannende Einblicke in ihre eigene Forschung und in ihre langjährige Arbeit zur Integration der Geschlechterdimension in die kommunale Klimapolitik im globalen Süden und Norden gewähren.

Mehr Infos zu diesen und den anderen Veranstaltungen gibt’s auf Facebook, Instagram und auf der Seite des Nachhaltigkeitsbüros der Uni Freiburg:
https://www.nachhaltigkeitsbuerofreiburg.de/hochschultage-fuer-nachhaltigkeit/

Wir freuen uns auf die spannenden Vorträge und Diskussionen mit euch! Bis bald!
Euer AK Nachhaltigkeit aus Freiburg

hochschultage-fuer-nachhaltigkeit-flyer1.jpg

hochschultage-fuer-nachhaltigkeit-flyer2.jpg

Galerie
Associations