Cookie Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Tô Ligado - Zufluchtsort für Kinder in Rio de Janeiro

toligado.jpg<

WO wird geholfen?

Gemeinsam mit Weitblick Berlin fördern wir das Projekt Tô Ligado (“Ich bin verbunden”) in Brasilien. In den Armutsvierteln (Favelas) von Rio de Janeiro werden 36 Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren nachmittags betreut.

WARUM wird geholfen?

In den Favelas gibt es ein starkes Gewaltpotenzial, die Kinder wachsen mit Kriminalität auf und kommen früh mit Drogen in Berührung. In den staatlichen Schulen erhalten sie eine miserable Bildung und geraten sehr schnell in die Kreise von Drogenhändlern. Perspektivlosigkeit und Drogenabhängigkeit sind die Folgen.

WOFÜR wird Geld benötigt?

Das Projekt bietet Kindern einen betreuten Schutzraum, in dem sie an Bildungsangeboten, Musikunterricht oder sportlichen Aktivitäten teilnehmen können.
Wir bieten finanzielle Unterstützung zur Bezahlung der Lehrkräfte und Erzieher*innen. Dem Betreuungspersonal, welches ebenfalls aus der sozialen Unterschicht kommt, ermöglichen wir ein Einkommen und die Option zur Weiterbildung (Monatsgehalt 130€).

Außerdem gibt es die Möglichkeit, Studierende in das Projekt zu entsenden, um dort Englischunterricht zu geben und das Projekt persönlich kennen zu lernen.
Im Blog zum Projekt findet ihr weitere Informationen und aktuelle News: http://projetotoligado.wordpress.com/

Karte

Brasilien