Cookie Warnung

Für statistische Zwecke und um bestmögliche Funktionalität zu bieten, speichert diese Website Cookies auf Ihrem Gerät. Das Speichern von Cookies kann in den Browser-Einstellungen deaktiviert werden. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Geschichte

Gründung
Am 31. Januar 2011 gründeten 15 motivierte Studierende die Studierendeninitiative Weitblick Freiburg e.V. und machten die Breisgau-Metropole damit zur elften Weitblickstadt in Deutschland. Seither ist viel passiert und wir haben einiges auf die Beine gestellt.

2011
Gleich zu Beginn unserer Arbeit stand international ein Projekt in Kirgistan (Schultransport für Kinder) und auf lokaler Ebene die Zusammenarbeit mit dem Flüchtlingswohnheim Bissierstraße in unserem Fokus.

Erfolgreich wurde auch das Projekt “Kulturboten” initiiert, bei dem Muttersprachler Freiburger Schüler*innen im Fremdsprachenunterricht ganz konkret die Relevanz von Sprache im Alltag näherbringen und deren Interesse für andere Kulturen wecken.

2012
Es werden zwei Schulprojekte in Kenia und Ghana finanziell unterstützt, bei dem Lehrergehälter finanziert werden. Transparenz und zuverlässige Partnerschaft wird gestärkt durch gegenseitige Besuche.

2013
Als Fundraising-Idee entsteht das “Bildungseis”, das man in vielen Freiburger Eisdielen kaufen kann und dadurch unsere Bildungsprojekte unterstützen kann.

2014
In Kooperation mit dem Stadttheater Freiburg wird eine alte Telefonzelle zu einem Bücherschrank umgestaltet und im Herzen der Stadt aufgestellt. Bis heute können zwischen Universitätsbibliothek und Stadttheater ausgelesene Bücher abgegeben und neue Schmöker gefunden werden.

Die Kooperation mit der ghanaischen NGO “Building for the future generation” beginnt. Das erste Großprojekt ist die Renovierung der Nsaba Zion School, damit Schulunterricht bei jeder Wetterlage stattfinden kann. In Freiburg laufen Fundraisingaktionen auf Hochtouren, in Agona Swedru beginnen die Renovierungsarbeiten. Mit viel Kontakt, Austausch und einem Besuch unseres Projektpartners Kofi in Freiburg versuchen wir, unsere Kooperation zu reflektieren und immer wieder kritisch Entwicklungszusammenarbeit zu betrachten.

2015
Wir veranstalten die Weiterbildungsreihe “Bildung wird gemacht” und dolmetschen sie auch in Gebärdensprache.

Zum Thema Nachhaltigkeit finden Upcyclingaktionen, Kleidertauschpartys und Handy-Workshops an Schulen statt.

Die Kooperation mit dem Geflüchtetenheim in der Bissierstraße besteht nach wie vor. Einmal pro Woche öffnet dort die Bibliothek, und die Kinder können zum Spielen, Basteln und Lernen vorbeikommen.

2016
Weitblick Freiburg feiert seinen 5. Geburtstag!

Wir zeigten den Film “Stepping forward” und konnten dazu den Regisseur nach Freiburg einladen.

Als Fundraising-Aktion bedrucken wir Jutebeutel mit dem Slogan “Bildung baut brücken” und mit der ghanaischen Symbolsprache Adinkra.

2017
Gambia neuerdings als sichereres Herkunftsland? - Was dahinter steckt haben wir den Freiburgern ausgiebig verkündet.

Der AK Nachhaltigkeit bringt gemeinsam mit anderen Organisationen die Öko-sozialen Hochschultage nach Freiburg

In der Bissierstraße sollen erwachsene Geflüchtete schon bevor sie ihre Papiere haben mit uns Deutsch erlernen können. Drei Deutschkurse wurden erfolgreich gestartet.

Im Oktober 2017 konnten wir unser Großprojekt, den Bau des Schulgebäudes der Nsaba Zion School in Ghana, abschließen.

2018
Da die Kooperation mit Kofi und der NGO in Ghana “Building for the future generation” sehr gut geklappt hat, überlegen wir bei einer gemeinsamen Partnerschaftswoche in Freiburg, welche Projekte wir in Ghana unterstützen könnten. Wir fundraisen für die Ausstattung einer Bibliothek an der Schule Meet Kate Foundation und unterstützen ab dem Sommer zwei Schülerinnen mit einem Stipendium.

Die Hochschultage für Nachhaltigkeit werden erneut von Weitblick mit vorbereitet und getragen.

In Kooperation der Arbeitskreise Fundraising, Nachhaltigkeit und Flucht und Migration gestalten wir einen Saisonkalender, der anschließend in vielen Freiburger Geschäften und auch beim Pow-Weihnachtsmarkt zum Verkauf angeboten wird.

2019
Der Vertrieb der Saisonkalender geht weiter. Die Hochschultage für Nachhaltigkeit finden wieder statt.
Der AK Weiterbilden bildet sich neu mit dem Thema Postkolonialismus.

Kofi und Samuel von Building for the future generation besuchen uns im Sommer in Freiburg. Wir reflektieren unsere Kooperation und in einem öffentlichen Vortrag steht das Thema Entwicklungszusammenarbeit auf Augenhöhe im Fokus. Außerdem starten wir ein neues Projekt für eine Schulsanierung der Kwman Primary School B in Agona Swedru und unterstützen nun sechs Schüler*innen mit einem Stipendium für ihren Schulbesuch an der Meet Kate Foundation.
Der nachhaltige Adventskalender verzaubert den Dezember mit kreativen Ideen.

2020
Das neue Jahr bietet Platz für neue Projekte, die in die Tat umgesetzt werden wollen.

Vereine
Projekte
SDC
Skill Development Center (Südafrika)

Das Skill-Development-Center (SDC) soll den Weg zu einem sicheren und dauerhaften Arbeitsplatz begleiten und dadurch …

Abgeschlossen