Weitblicken kinderleicht

kinderleicht

Unser lokales Projekt „weitblicken kinderleicht“ setzt sich seit Ende 2010 für mehr kulturelle Bildung von Kinder aus allen sozialen Schichten ein. Diese wird in der Schule aufgrund häufiger Unterrichtsausfälle in den musisch-künstlerischen Fächern oder auch zu Hause aus finanziellen Gründen oft vernachlässigt.
Deshalb bieten wir Münsteraner Grundschulkindern und auch Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien die Möglichkeit, kulturelle Bildung außerhalb der Schule zu erfahren. Wir wollen damit einerseits die Kultivierung und Allgemeinbildung der Kinder fördern, andererseits auch zur Chancengleichheit und Integration beitragen.

Weitblicken kinderleicht bietet zwei Programme an, um diese Ziele zu fördern:

  • Kulturstürmer:

    Im „Kulturstürmer“-Programm unternimmt eine Gruppe von Studierenden und Grundschulkindern mehrmals im Semester gemeinsam Ausflüge in kulturelle Einrichtungen. Beispiele für bisherige Aktionen sind der Besuch von Museen in Münster, eines Ateliers, der Feuerwehr oder des Planetariums. Berichte davon erscheinen reglemäßig auf der Homepage im Newsfeed.

    Dabei wird Wert darauf gelegt, dass die jeweiligen Themen altersgerecht vermittelt werden und die Kinder nicht nur passive Zuhörer sind, sondern aktiv eingebunden werden.

  • Wenn Interesse besteht die Aktionen als großer Kulturstürmer mitzugestalten, melde dich einfach unter

  • Patenprogramm:

    Im Wintersemester 2014/2015 hat „weitblicken kinderleicht“ ein Mentorenprogramm für Kinder und Jugendliche, auch Flüchtlingskinder, im Alter von 7 – 14 Jahren gestartet. Für den Zeitraum von mindestens einem halben Jahr übernimmt ein Studierender die Patenschaft für ein Flüchtlingskind oder ein sozial benachteiligtes Kind.
    Ziele des Programms sind:
    • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung und der Selbstverwirklichung
    • Förderung des interkulturellen Verständnisses und der Toleranz
    • Vermittlung von sozialen Kompetenzen

Wichtig ist also, dem Kind dabei zu helfen, sich in seiner neuen Heimat zurechtzufinden. Dies kann durch Ausflüge in Kultur- und Bildungseinrichtungen, Nachhilfe in Deutsch geschehen oder einfach durch Spielplatzbesuche, die die Möglichkeit bieten Kinder kennen zu lernen. Zwischen Studierendem und Kind kann sich ein Vertrauensverhältnis entwickeln, welches einen großen Beitrag zur Integration leistet. Dem Studenten wird für die gemeinsamen Aktionen von Weitblick ein Semesterbudget zur Verfügung gestellt.

Zur Verwirklichung beider Programme arbeiten die Kulturstürmer momentan mit zwei Grundschulen der Stadt Münster zusammen, während das Patenprogramm mit einer Grundschule, einer Realschule und einem Flüchtlingsheim in Nienberge zusammenarbeitet. Die Finanzierung und Organisation wird von Weitblick übernommen, daher ist die Teilnahme kostenlos. Zur Durchführung bedarf es nicht nur eines engagierten Projektteams, das die organisatorischen Aufgaben wahrnimmt, sondern vor allem motivierter Studenten, die Spaß und Interesse daran haben, die Entwicklung von Kindern positiv zu beeinflussen.


Neue Paten dringend gesucht!

Alle wichtigen Infos zum Patenprogramm findet ihr auch auf diesem Informationsblatt. Wenn du Fragen zu unserem Projekt hast oder Interesse an einer Teilnahme, würden wir uns freuen! Melde dich gerne unter