Flüchtlingswohnheim

Im "Arbeitskreis Flucht" setzen wir uns aktiv mit dem Thema Flucht auseinander

In Kooperation mit dem DRK Freiburg gestalten wir verschiedene Projekte mit Kindern und Erwachsenen des Flüchtlingswohnheims in der Bissierstraße. Durch diese Zusammenarbeit können Spielenachmittage, Sommerfeste und Ausflüge für die Kinder stattfinden.

Wichtig sind uns bei diesem Projekt die Förderung von Eigeninitiative, eines respektvollen Umgangs und eigener kreativer Fähigkeiten der Kinder. Auch für Erwachsene bieten wir ein Kulturprogramm an, wie beispielsweise Theaterbesuche.

Ein wichtiger Teil unseres Engagements sind außerdem Familienpatenschaften, womit wir auch auf individuelle Anfragen eingehen können und zum Beispiel Bewohner bei dem Bestreben, eine Wohnung außerhalb des Wohnheims zu finden, helfen.

Um mehr für das Thema Flucht zu sensibilisieren, veranstalten wir zudem Vorträge und Diskussionsrunden. So bilden wir uns selbst weiter und bringen das Thema einem breiten Publikum näher.

Ausgezeichnet:

Unsere Arbeit im Flüchtlingswohnheim wurde im Sommer 2012 beim DVGN-Jugendfriedenspreis (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen e.V.) nominiert und hat den 2. Platz erhalten!

Projekt Familienpatenschaften

Unser Ziel ist es, Einzelpersonen dabei zu unterstützen eine Wohnung außerhalb des Wohnheims zu finden. Das heißt konkret, Verständnis und Einblick in die Situation der Familie zu bekommen und die Familie kennen zu lernen, spezielle Fragen zum deutschen System zu beantworten, Hilfe bei dem Durchgehen von Wohnungsanzeigen zu leisten, die Familie zu Amtsgängen zu begleiten, sowie sie bei der Kontaktaufnahme mit potentiellen Vermietern zu unterstützen.

Wir sind jederzeit für neue Ideen und Projekte offen, sofern sie mit unseren oben genannten Zielen übereinstimmen, wobei wir Bildung in einem umfassenden Sinn verstehen.